Interkulturelle Kontakte

Das Problem besteht darin, das, was wir mitteilen wollen, Anderen auf eine besondere Weise zu kommunizieren. Nämlich so, dass sie es mit ihren eigenen Begriffen aus ihrer eigenen Weltsicht beschreiben können (Hiebert Paraphrase).

Allgemein wurden drei verschiedene Kulturen identifiziert:

Schuld-Unschuld Kulturen

  • Sie basieren auf klaren Definitionen von Recht und Unrecht.
  • Moralische Verantwortung kommt von innen – das Gewissen führt uns zu dem, was richtig ist.
  • Gerechtigkeit bedeutet, dass Unrecht unabhängig von der Person geahndet werden muss.
  • Um die Schuld zu lindern, kann eine Person das Fehlverhalten eingestehen und / oder die Sache wieder gut machen.

Scham-Ehre Kulturen

  • Ehre ist in den Augen der Gemeinschaft der soziale Wert/Status einer Person.
  • Schande ist, wenn dieser Wert in den Augen der Gemeinschaft erniedrigt wird.
  • Kultur ist abhängig von den Beziehungen und der Gemeinschaft.
  • Der soziale Status der Gruppe/Familie muss erhalten werden.

Angst-Macht-Kulturen

  • Angst entsteht, weil man vor der Geisterwelt Unrecht tut.
  • Führer sind spirituelle Menschen, die in der Lage sind, den Lauf der Geschichte durch magische Rituale zu ändern.
  • Magie ist der Schlüssel, um die unkalkulierbaren Elemente des Lebens zu kontrollieren und das Böse abzuwehren – Amulette, Flüche, Reize, Fetische usw.

Nützliches Material zu diesem Thema:

Duane Elmer, Cross-Cultural Servanthood, Cross-Cultural Connections and Cross-Cultural Conflict.

TVS PT512 Eng 10. Kulturelle Unterschiede. Westliche vs. Mehrheitswelt. Teil II

Patty Lane, A Beginner es Guide to Crossing Cultures” von Patty Lane.